Selbstverteidigung für Kinder


Für Kinder von 7 bis 10 Jahren in Berlin-Weißensee 

 

Kinder sind im alltäglichen Leben, genauso wie Erwachsene, körperlich und psychisch bedrohlichen Situationen ausgesetzt – sei es durch Mobbing auf dem Schulhof oder durch Fremde auf dem Schulweg. Die Kinder lernen, wie sie solche Situationen am besten gleich von vorneherein vermeiden können oder wie gefährliche Situationen gegebenenfalls zu meistern sind.

 

Der Selbstverteidigungs-Kurs basiert auf den Grundlagen des Wing Tsun-Kungfu, welches nicht auf Kraft, sondern auf Methode zählt. Es handelt sich dementsprechend um eine chinesische Kampfkunst, die den Kindern ermöglicht, sich auch gegenüber körperlich überlegenen Angreifern bestmöglich zu verteidigen. 

In Anlehnung an den starken Praxisaspekt des Wing Tsun, zielt der Unterricht darauf ab, den Kindern die Effizienz ihrer individuellen Konditionen aufzuzeigen und diese zu fördern.

 

Außerdem wird der Spaß an Bewegung geweckt und grundlegende, motorische Fähigkeiten geschult. Die Aufmerksamkeit und die Reflexe werden trainiert, ebenso wie die Bewegungsfähigkeit und die Kondition. Kinderfreundliches und spielerisches Fitnessprogramm sorgt zusätzlich für die Ausgeglichenheit der Kinder.

Die Kinder profitieren von der Vermittlung von Werten wie Disziplin, Selbstkontrolle und Respekt im Umgang mit anderen – Werte, die typisch für den Kampfkunstunterricht sind.

 

Unser Kurs setzt auf zwei Komponenten: 

1. das altersgerechte und spielerische Erlernen von Methoden zur körperlichen Selbstbehauptung und -verteidigung.

2. das Selbstbewusstsein der Kinder durch Rollenspiele zu stärken.

 

Starke und selbstbewusste Kinder werden seltener Opfer!

 

Ein gesundes Selbstbewusstsein hilft den Kindern, sich selbst zu behaupten und Grenzen zu ziehen. Den Kindern werden die eigenen Grenzen und die Grenzüberschreitungen des Angreifers unterrichtet, damit sie fehlerhaftes Verhalten sofort erkennen können. 

 

Kinder sollen lernen, bestimmt NEIN zu sagen.

Sie sollen üben, laut und für größte Aufmerksamkeit um Hilfe zu schreien.

Die Sinne der Kinder müssen geschärft werden, um potenzielle Gefahren schnell und frühzeitig zu erkennen.

Reflexe werden geschult – zuallererst, der Reflex wegzulaufen. 

Eine körperliche Konfrontation soll immer das letzte Mittel sein.

 

  • Kurszeit:                                   
    Sonntag, 10.00 – 10.50 Uhr 
  • Kursstart:                                  
    Einstieg jederzeit möglich 
  • Max. Teilnehmerzahl:  14
  • Preis: 120 €, 10er Karte*                                
  • Ort: Sport-Quartier Berlin         
    Berliner Allee 164             
    13088 Berlin
    Tel: 030 400 45 700 

*Nicht genutzte Einheiten verfallen nach 3 Monaten ab Kaufdatum.

Die Probestunde ist zunächst für Sie kostenfrei, sollten Sie den Kurs weiterführen wollen, wird diese auf die 10er Karte angerechnet.

Die Trainerin: Anja

 

„Die Annäherung an außereuropäische Kulturen war seit meiner Kindheit fester Bestandteil meiner Selbstkultivierung. Bevor ich mich auf meine Praxis des Hongkong-Wing Tsun nach Großmeister Leung Ting konzentrierte, sammelte ich intensive Trainingserfahrungen im Bereich der Leichtathletik und des modernen Balletts. 

Angesichts meines abgeschlossenen chinawissenschaftlichen Studiums entschied ich mich vor fünf Jahren mein Interesse an diesem Kulturkreis durch einen praktischen Aspekt zu erweitern. Das Lernen eines Kungfu-Stils, welcher immerhin von einer buddhistischen Nonne erfunden wurde reizte mich sehr, da er die Möglichkeit bedeutete die persönlichen physischen Voraussetzungen effektiv einzusetzen. Wing Tsun besitzt für mich, nicht nur als Frau, hohes Emanzipationspotential, das es geduldig zu realisieren gilt. 

Abgesehen davon, finde ich es vor dem Hintergrund sozialer Gefüge in denen immer häufiger mit Angriffen unterschiedlicher Art gerechnet werden muss, besonders wichtig, sein Selbst behaupten oder im Ernstfall eben verteidigen zu müssen."