Was Sie wissen sollten:

 

Der erste Termin ist eine Probestunde. Im Anschluss daran erhalten Sie von uns einen Link, über den Sie den Kurs buchen können. Dabei haben Sie zwei Auswahlmöglichkeiten:

Basis-Tarif: 10 Unterrichtstermine à 30 min = 160,- €

Basis-Tarif + Flexi-Paket:

Sie brauchen mehr Flexibilität? Wenn Sie z.B. wegen Urlaub, Krankheit oder einem Kindergeburtstag nicht am Kurs teilnehmen können?

Dann können Sie für 30,- € das Flexi-Paket hinzubuchen. Der Schwimmkurs mit Flexi-Paket bietet Ihnen die Möglichkeit, bis zu 3 versäumte Termine innerhalb des Kurspaketes nachzuholen. So können Sie die 10 Termine auf bis zu 13 Wochen strecken.

 

Kursverlängerungen: Gerne können Sie den Kurs beliebig oft verlängern. Zum Ende eines Kurses erhalten Sie die Möglichkeit, eine Verlängerung für den nachfolgenden Schwimmkurs zu buchen. Dabei können Sie aus fünf oder zehn Terminen mit oder ohne Flexi-Paket auswählen.

Schwimmgarantie?

 

Wir können keine Schwimmgarantie geben, da Kinder ganz verschieden sind und jedes sein eigenes Tempo und seine eigenen Fähigkeiten hat. Ältere Kindern schaffen es in der Regel eher, innerhalb der 10 Kursstunden schwimmen zu lernen. Ihnen fällt es leichter, die Arm-Bein-Koordination zu verinnerlichen. Jüngere Kinder haben hingegen häufiger Angst, mit fremden Menschen ins Wasser zu gehen. Sie muss man behutsamer ans Wasser heranführen. Manche Kinder haben schon viel Erfahrung im Wasser gesammelt, andere hingegen noch gar nicht. 

 

Uns ist wichtig:

Die Kinder sollen Freude am Schwimmkurs haben. Wir möchten ihnen daher die Zeit geben, die sie benötigen. Aus unserer Erfahrung lernen sie am besten in einer angenehmen Atmosphäre, mit einem freundlichen Ton und einem kindgerechten Umgang.

 

Wie Sie Ihrem Kind helfen können:

Wenn Ihr Kind Wasser im Gesicht als unangenehm empfindet, würden wir Ihnen raten, mit dem Schwimmkurs noch etwas zu warten. Es gibt viele spielerische Übungen, mit denen Sie Ihrem Kind die Angst davor nehmen können. Blubbern Sie einmal mit Ihrem Kind in der Badewanne oder im Schwimmbad um die Wette oder versuchen Sie, sich unter Wasser mit ihm zu unterhalten. Ihrem Kind wird es dann viel leichter fallen, vom Beckenrand zu springen oder einen Gegenstand aus schultertiefem Wasser zu holen.